OOPS!
Turn your mobile in portrait mode
it should look more confortable.
  • 1– Bradley Davies, What Juju? In the Botanic Gardens, 2017
  • 2– Bradley Davies, New Romantics, 2019
  • 3– Bradley Davies, The Beginning of The End, 2019
  • 4– Bradley Davies, Remember, When We Went. Phishing in Trinidad, 2017
  • 5– Bradley Davies, Screen, Mean Owl, Foul, 2018

Bradley Davies

2019

Bradley Davies wurde 1990 in London geboren und lebt in Köln. In 2017 schloss er sein Meisterstudium bei Michael Krebber an der Städelschule in Frankfurt am Main ab. Davies arbeitet in unterschiedlichen künstlerischen Medien, bevorzugt Malerei, Skulptur und Installation aber auch Performance und Klangaufzeichnungen. Was ihm begegnet kombiniert er frei und
assoziativ und entzieht sich so einer Eindeutigkeit. Sein Interesse gilt den Abweichungen, den Fehlstellen im massenmedial verbreiteten Bild, deren Bedeutungen er durch Bildausschnitt und Wiederholung, die Auswahl seiner künstlerischen Materialien und seinen häufig als Witz getarnten Umgang mit dem Werk auflädt.

Ausstellungen (Auswahl): 2019 Broadley Speaking, Neue Alte Brücke, Frankfurt am Main; Köln um halb acht, Temporary Gallery. Zentrum für zeitgenössische Kunst, Köln; 2018 Neuer Essener Kunstverein; 2017 After the Fact, Lehnbachhaus, München, Tanya Leighton, Berlin, 12 Star Gallery, London; 2013 The Plymouth Museum & Art Gallery, England.

Read more

Jahresgabe 2019


1–
What Juju? In the Botanic Gardens, 2017
Aquarell und Gouache auf Postkarte
24 x 28 cm, gerahmt
Unikat; verso sign., dat. (2019)
Euro 480,–

2–
New Romantics, 2019
Aquarell und Gouache auf Postkarte
24 x 28 cm, gerahmt
Unikat; verso sign., dat.
Euro 480,–

3–
The Beginning of The End, 2019
Aquarell und Gouache auf Postkarte
24 x 28 cm, gerahmt
Unikat; verso sign., dat.
Euro 480,–

4–
Remember, When We Went. Phishing in Trinidad, 2017
Aquarell und Gouache auf Postkarte
28 x 24 cm, gerahmt
Unikat; verso sign., dat. (2019)
Euro 480,–

5–
Screen, Mean, Owl, Foul, 2018
Buntstift und Grafit auf Papier
24 x 30 cm, gerahmt
Unikat; verso sign., dat.
Euro 480,–

Jetzt bestellen →

Back to top