OOPS!
Turn your mobile in portrait mode
it should look more confortable.
Heute
Archiv
2019-2011
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010-2001
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2001
2000-1991
  • 1– Korpys/Löffler: World Trade Center, 1996. Filmstill

Bremer Atelier III:
Korpys/Löffler

05.11, 19 Uhr

Seit den frühen 1990er Jahren untersucht das international bekannte Künstlerduo Korpys/Löffler die Wirkmechanismen medial vermittelter Bilder und ihre Inszenierungsstrategien. Dabei bedienen sie sich künstlerischer Erzählformen wie Film und Fotografie, die sie u.a. zu Rauminstallationen verdichten. „Ihr spezifisches Interesse gilt den Nebenschauplätzen historisch-politischer Ereignisse, den Spezifika von Architektur, Design aber auch Atmosphären, persönlichen Erfahrungen und den beiläufigen Handlungen der Haupt- und Nebenakteure“ (Annette Maechtel). Ihre Arbeiten wurden in Gruppenausstellungen im Rahmen der Berlin Biennale (2016) sowie im ZKM Karlsruhe (2015), den KW Institute for Contemporary Art Berlin (2015), im Museum Kunstpalast Düsseldorf (2014) und im Marta Herford (2013) gezeigt. Im Jahr 2007 veranstaltete die Wiener Secession eine große Einzelausstellung ihrer Werke; 2018 waren ihre Werke in der dreiteiligen Ausstellung „Personen, Institutionen, Objekte, Sachen“ in der Kunsthalle Tübingen, dem Kunstverein Braunschweig und dem Hartware MedienKunstVerein Dortmund zu sehen. Nach ihrer Gastprofessur an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg (2007-2009) sind Korpys/Löffler seit 2009 Professor für „künstlerische Raum- und Körperkonzepte“ an der Hochschule für Künste in Bremen.

Monika Bayer-Wermuth ist Kunsthistorikerin und Kuratorin für Zeitgenössische Kunst am Museum Brandhorst in München. Von 2016 bis 2019 war sie Assistenzkuratorin an der Tate Modern London im Department International Art. Zuvor hat sie ein wissenschaftliches Volontariat am Lenbachhaus absolviert und als Kuratorin am Kunstraum München zahlreiche Ausstellungen mit jungen Künstlern wie Justin Lieberman, Carmen Dobre-Hametner, Agnes Jaensch, Anna Witt und Mykola Ridnyi organisiert. 2016 ist ihre Dissertation „Harun Farocki: Arbeit“ als Buch im Verlag Silke Schreiber/edition Metzel erschienen.

Weiterlesen
Di 05 Nov 2019, 19 Uhr

„Bremer Atelier“ ist der Titel einer Reihe von Atelierbesuchen in Bremen und Umgebung, jeweils in Begleitung von einem besonderen Gast

Gast:
Monika Bayer-Wermuth, Kuratorin am Brandhorst Museum, München, und „Visiting Curator“ 2019

Nur für Mitglieder der GAK
Begrenzte Teilnehmerzahl
Anmeldung bis: 15.10.2019

zum Anfang