Bestand
2020-2011
2010-2001
2000-1991
1990-1981
  • GUR, Edition 2016, Foto: Tobias Hübel

GUR

2016

Im Jahr 2016 war in der GAK die erste Einzelausstellung des dänischen Künstlers Ib Geertsen (1919 – 2009) in Deutschland zu sehen. Dies hat die GAK zum Anlass genommen, unterschiedliche Werkstätten der Region anzufragen, ob sie sich von den geometrischen Formen und klaren Farben Geertsens inspirieren und sie in eigenen Entwürfen interpretieren würden.

Die Teppichentwürfe von Célia Esteves’ Label GUR bewegen sich zwischen portugiesischer Webtradition und zeitgenössischen Motiven. Sie entstehen oftmals in Kooperation mit anderen Designer*innen und/oder freien Künstler*innen. Im Sinne einer ressourcenschonenden Produktion werden die Teppiche aus Stoffresten portugiesischer Textilfabriken gefertigt. Die durch die Herstellung am traditionellen Handwebstuhl bedingten kleinen Unregelmäßigkeiten verleihen den Teppichen Unikatcharakter. Alle Teppiche von GUR sind maschinenwaschbar (Kaltwäsche). Ausgehend von der Farb- und Formenpalette der Gemälde von Ib Geertsen gestaltete Esteves ein Teppichmotiv in zehn exklusiven Exemplaren mit horizontalen Webblöcken in Blautönen, akzentuiert durch zwei schräg verlaufende Elemente und einen schmalen Streifen in Gelb.

Weiterlesen

Edition 2016

Handgewebter Teppich aus recycelter Baumwolle
1,00 x 1,40 m
Auflage: 10

Euro 210,– / 190,–*
*für Mitglieder

Jetzt bestellen 

zum Anfang