OOPS!
Turn your mobile in portrait mode
it should look more confortable.
Archiv
2020-2011
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010-2001
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000-1991
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990-1981
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981

Herbert Sandberg
Politische Grafik

14.06–12.07.81

Sandberg gehört zu den entschiedensten und mutigsten Gegnern des Nationalsozialismus. 1934 inhaftierten ihn die Nazis, seit 1938 war er bis zu seiner Befreiung im Jahre 1945 im Konzentrationslager Buchenwald. Diejenigen Bilder von ihm, die sich auf diese finstere Zeit Deutschlands beziehen, machen einen großen Teil, den ergreifendsten seines Werks aus. Nicht müde wird Sandberg seither, gegen alte und neue Erscheinungen des Faschismus in der Welt mit seinen Bildern zu kämpfen und für Frieden und Völkerverständigung einzutreten. Die Zeitschrift „Ulenspiegel“, die er zusammen mit dem Schriftsteller Günther Weisenborn gleich nach Kriegsende herausgab, ist Zeugnis dafür. Weltbekannt sind ferner seine Karikaturen und Zeichnungen, darunter de schönsten von ihm, die aus seiner Arbeit an Brechts Berliner Ensemble hervorgegangen sind.

Weiterlesen
14.06–12.07.81

Kuratiert von
Knut Nievers

Publikation

Herbert Sandberg. Politische Grafik (Ausst. Kat., Hrsg. GAK, 1981)

zum Anfang