Gesellschaft für Aktuelle Kunst
Archiv
2024–2021
2024
2023
2022
2021
2020–2011
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2010–2001
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000–1991
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990–1981
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981

Rogine Moradi
hold your breath in an attempt to stay silent

28.06.–08.09.2024

Die Ausstellung hold your breath in an attempt to stay silent von Rogine Moradi lotet Möglichkeiten des Gehört-Werdens aus, wenn die Stimme überhört wird. Den Atem anhalten als Versuch, still zu bleiben heißt ihre Werkserie, die sich in textilen Wand- und Raumarbeiten mit der Spannung auseinandersetzt, die entsteht, wenn etwas nach draußen dringen möchte, Kommunikation aber scheitert. Wie fühlt es sich an, nicht gehört zu werden; wenn die Worte ins Leere verlaufen?

In Moradis Arbeit in den Posterrahmen der GAK überlagern sich verschiedene Stoffe, fließen in- und auseinander – bilden rätselhafte Landschaften und Zeichen. Ausgehend von eigenen Texten und Gedichten erkundet Moradi die Möglichkeiten von Sprache, um ihre Umgebung und die darin eingeschriebenen Gefühle und Dynamiken zu verstehen. Im weiteren künstlerischen Prozess löst sie sich von den geschriebenen Worten und überträgt deren Bedeutungen auf Stoffe. Die Sprache dafür findet sie in deren Materialität, Farben und Bewegungen – darin, wie sie fallen, liegen, sich zueinander verhalten. Auf diese Weise drückt Moradi Gefühle aus, ohne sie festzuschreiben. Dabei schafft sie potentielle Momente von Intimität in einem öffentlichen Raum, der oft durch Anonymität und Hektik geprägt ist.

Rogine Moradi (*1996, lebt in Wien) ist multimediale Künstlerin und Musikerin. Ihr Fokus liegt auf dem Schaffen immersiver Räume, in denen sie Sprache und deren Transformation in alternative Kommunikationswege erforscht. Sie begann 2016 ihr Studium an der Akademie der bildenden Künste Wien in der Klasse von Prof. Monica Bonvicini und schloss 2023 ihr Diplom bei Prof. Iman Issa in der Klasse „Skulptur und strategischer Raum“ ab.

Mit hold your breath in an attempt to stay silent setzt Rogine Moradi die Ausstellungsreihe “Re-Framing” in den Posterrahmen im Außenbereich der GAK fort. In mehreren aufeinander folgenden Einzelpräsentationen nehmen die eingeladenen Künstler*innen Sprache zum Ausgangspunkt, um in das spannungsreiche Verhältnis zwischen Wort und Bild zu intervenieren. Sie unterbrechen gewohnte Sehweisen und reflektieren (Un-)Sichtbarkeiten.

Weiterlesen
28.06.–08.09.2024

Im Rahmen von „Re-Framing“ in den Posterrahmen im Außenraum der GAK

Kuratiert von Maxie Kiwitter

Veranstaltungen

Do, 27.06.2024, 19 Uhr
Eröffnung und performative Lesung von Rogine Moradi

Förderung

„Re-Framing“ wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung von: Der Senator für Kultur der Freien Hansestadt Bremen, Beate + Hartmut Schaefers Stiftung, Gemeinsam – Stiftung der Sparkasse Bremen

zum Anfang