Vorschau
Archiv
2020-2011
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010-2001
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000-1991
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990-1981
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981
  • Im Inneren der Stadt, Ausstellungsansicht GAK Bremen 2015, Foto: Tim Klausing
  • Knut Henrik Henriksen: Bird in Space (Erling Viksjø), 2014, Courtesy Oslo Kommune, Kulturetaten, Foto: Tobias Hübel
  • Tobias Hübel: Blood and Honour 5, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tobias Hübel
  • Im Inneren der Stadt, Ausstellungsansicht GAK Bremen 2015, Foto: Tobias Hübel
  • Anetta Mona Chisa und Lucia Tkacova: Clash!, 2012, Courtesy Christine König Galerie, Wien und waterside contemporary, London, Foto: Tobias Hübel
  • Im Inneren der Stadt, Ausstellungsansicht GAK Bremen 2015, Foto: Tim Klausing
  • Tim Reinecke: Relax, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tobias Hübel
  • Im Inneren der Stadt, Ausstellungsansicht GAK Bremen 2015, Foto: Tobias Hübel
  • Kasia Fudakowski: The Public are Thirsty, 2013, Courtesy die Künstlerin und Chert, Berlin, Foto: Tobias Hübel
  • Im Inneren der Stadt, Ausstellungsansicht GAK Bremen 2015, Foto: Tim Klausing
  • Arno Auer: To Be Installed in the Reach of a Public Webcam, Version Bremen 1, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • Tim Reinecke: Castrop-Rauxel, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • Till Krause: Beirut aufessen, 2005, Courtesy der Künstler und Galerie Nagel Draxler, Berlin/Köln
  • Ahmet Öğüt: Dieser Bereich wird 23 Stunden audio- und videoüberwacht, Courtesy der Künstler und Laumeier Sculpture Park, St. Louis, US
  • Kate Newby: TRY TRY, 2010/2015, Courtesy die Künstlerin, Foto: Tim Klausing
  • Kate Newby: TRY TRY, 2010/2015, Courtesy die Künstlerin,Foto: Tobias Hübel
  • Kate Newby: Oh leap!, 2015, Courtesy die Künstlerin,Foto: Tobias Hübel
  • Kate Newby: Oh leap!, 2015, Courtesy die Künstlerin,Foto: Tim Klausing
  • Max Schaffer: Untitled, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • Max Schaffer: Untitled, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • Z. Schmidt: Schau da!, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • Z. Schmidt: Schau da!, 2015, Courtesy der Künstler, Foto: Tim Klausing
  • FORT: Dream of Capri, 2014, Courtesy die Künstlerinnen und Sies+Höke, Düsseldorf, Foto: Tobias Hübel
  • FORT: Dream of Capri, 2014, Courtesy die Künstlerinnen und Sies+Höke, Düsseldorf, Foto: Tobias Hübel
  • Bouillon Group: Spezialeinheit Bouillon, 2015, Courtesy die Künstler*innen, Foto: Tobias Hübel
  • Bouillon Group: Spezialeinheit Bouillon, 2015, Courtesy die Künstler*innen, Foto: Bouillon Group
  • Bouillon Group: Spezialeinheit Bouillon, 2015, Courtesy die Künstler*innen, Foto: Bouillon Group
  • dilettantin produktionsbüro: Elixier, 2015, Courtesy die Künstlerinnen

Im Inneren der Stadt. Öffentlicher Raum und Frei-Raum

weitere Bilder >
19.07.–11.10.2015

Zunehmendes Sicherheitsbedürfnis, Privatisierung, Kommerzialisierung sowie virtuelle Plattformen wie Google Maps, Twitter oder Facebook haben zu einem grundsätzlichen Wandel von Öffentlichkeit und öffentlichem Raum geführt: Jeder Winkel der Stadt wird mit Kameras überwacht, jede Versammlung bedarf der behördlichen Genehmigung, ehemals öffentliche Plätze werden zu Caféterrassen und Biergärten umgewertet und der Staat propagiert den gläsernen Menschen, der seinerseits Privates postet und der Allgemeinheit zugänglich macht. Das Ausstellungsprojekt „Im Inneren der Stadt“ nimmt die veränderten Konstellationen in und um den öffentlichen Raum auf und spürt der Frage nach, wie beides heute wahrgenommen wird, welche Mechanismen darin wirken und welche Strategien die Kunst im Umgang mit einem gewandelten öffentlichen Raum und einer neuen Öffentlichkeit findet.

Die drei Institutionen GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Künstlerhaus Bremen und Zentrum für Künstlerpublikationen nehmen nach dem jeweils eigenen Profil unterschiedlich gelagerte Aspekte von öffentlichem Raum und Öffentlichkeit in der zeitgenössischen Kunst in den Blick. So widmet sich die GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst mit „Im Inneren der Stadt. Öffentlicher Raum und Frei-Raum“ dem ambivalenten Charakter des öffentlichen Raumes zwischen demokratischem Grundgedanken und Restriktion. Das Künstlerhaus Bremen fokussiert mit Im Inneren der Stadt. Einflüsse des Digitalen auf den öffentlichen Raum, wie der digitale Raum eine neue Realität des öffentlichen Raums produziert. Und das Zentrum für Künstlerpublikationen präsentiert mit „Im Inneren der Stadt. Künstlerpublikationen als Kunst im öffentlichen Raum“ Kunst seit den 1960er Jahren mit den Möglichkeiten und Medien der Öffentlichkeit.

Folgerichtig verorten sich die in Im Inneren der Stadt vertretenen künstlerischen Positionen nicht nur im institutionellen Raum, sondern greifen auch in ihren Gegenstand aus und verteilen sich netzartig über Bremen. Jedoch werden keine Setzungen vorgenommen, die dem üblichen Bild von Kunst im öffentlichen Raum entsprächen – etwa als Stadtmöblierung, die mittels bürokratischer Genehmigung ihren Ort und ihr Publikum findet –, sondern es werden Ansätze verfolgt, die eher unterschwellig wahrnehmbar sind und neue Wege der Artikulation suchen. Der öffentliche Raum wird zur Ausstellung – in den drei Institutionen und dem öffentlichen Raum selbst.

Weiterlesen
19.07.–11.10.2015

Arno Auer
Eva Berendes
Bouillon Group
Anetta Mona Chisa & Lucia Tkacova
dilettantin produktionsbüro
FORT
Kasia Fudakowski
Knut Henrik Henriksen
Marcel Hiller
Tobias Hübel
Till Krause
Kate Newby
Ahmet Ögut
Tim Reinecke
Julika Rudelius
Max Schaffer
Z. Schmidt
Maya Schweizer

Kuratiert von Fanny Gonella, Anne Thurmann-Jajes, Janneke de Vries

Ein Kooperationsprojekt von GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Künstlerhaus Bremen und Zentrum für Künstlerpublikationen.

Publikation

in Vorbereitung

Jahresgaben

FORT: Summercool II, 2015

Kasia Fudakowski: Blinking Bonkers, 2016

Marcel Hiller: jig one – jig twenty-three, 2014

Kate Newby: What a day, 2015

Tim Reinecke: xero 1 – xero 5, 2015

Veranstaltungen

Sa 18.07.15
16 Uhr: Gemeinsame Eröffnung
Ort: Hof des Künstlerhauses
17:30 Uhr: Führung zu exemplarischen Außenraumprojekten in der Umgebung
18–22 Uhr: Gemeinsames Sommerfest im Karton (Am Deich 86)

Mi 22.07.15, 19 Uhr
OX: Public Posters
Buchvorstellung
Ort: Weserburg – Zentrum für Künstlerpublikationen

Sa 25.07.15
15 Uhr: Janneke de Vries und Anne Thurmann-Jajes
Stadtspaziergang zu ausgewählten Stationen der Ausstellung
Start: Vorplatz der Weserburg
19 Uhr: Selda Asal, Iver Ohm und Anne Thurmann-Jajes: stay with me
Eröffnung des Künstlerprojektes
Ort: Lloydhof, Hanseatenhof 3-9

So 02.08.15, 15 Uhr
Anne Thurmann-Jajes
Fahrradführung zu ausgewählten Stationen der Ausstellung
Start: Vorplatz der Weserburg

Sa 08.08.15, 13–15 Uhr
Regine Beyer und Anne Thurmann-Jajes
Picknick mit Radio
Ort: Waller Park

Sa 15.08.15, 21 Uhr
Peter Sämann: Everybody Street von Cheryl Dunn
Open Air Filmscreening
Ort: Vorplatz der Weserburg

Di 25.08.15, 11–15 Uhr
Kinderworkshop
Ort: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Do 27.08.15, 19 Uhr
Kuratorinnenführung durch die Ausstellungen
Start: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Fr 28.08.15, 21 Uhr
Peter Sämann: Kurzfilme
Open Air Filmscreening
Ort: Vorplatz der Weserburg

Sa 05.09.15, 15 Uhr
Janneke de Vries und Anne Thurmann-Jajes
Stadtspaziergang zu ausgewählten Stationen der Ausstellung
Start: Vorplatz der Weserburg

Sa 12.09.15, 13–15 Uhr
Regine Beyer und Anne Thurmann-Jajes
Picknick mit Radio
Ort: Schlosspark Sebaldsbrück

Mi 16.09.15, 19 Uhr
Auto Italia South East: Corporate Creativity und Ökonomien der Kultur
Gespräch (en)
Ort: Künstlerhaus Bremen

Do 24.09.15, 19 Uhr
Arno Auer: ourpress publishing
Vortrag
Ort: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Fr 25.09.15, 19 Uhr
Johan Hartle: Zur ursprünglichen Akkumulation der Öffentlichkeit
Vortrag
Ort: Weserburg – Zentrum für Künstlerpublikationen

Do 01.10.15, 19 Uhr
Achim Bitter, Britta Peters, Andreas Siekmann: Umsonst und draußen
Podiumsdiskussion
Moderation: Dominikus Müller
Ort: GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Do 08.10.15, 19 Uhr
Kuratorinnenführung durch die Ausstellungen
Start: Künstlerhaus Bremen

Förderung

Der Senator für Kultur, Freie Hansestadt Bremen, Bremen bike it, Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Das Projekt von Z. Schmidt wird ermöglicht von: Deutsche Factoring Bank

Das Projekt der Bouillon Group wird ermöglicht von: Goethe Institut

Besonderer Dank an:
Bremer Polizei, BremenPorts, Bremer Touristik Zentrale, Hal över, Kante, Karton, Kooperationspartnern von dilettantin produktionsbüro, Landesamt für Denkmalpflege, Ordnungsamt, PC-Klinik, Radio Weser TV / Bremen, C. Rockefeller Center for the Contemporary Arts, Dresden, Schlachteverband, stickma, Dresden, Straßenverkehrsamt, Umweltbetrieb Bremen, Weserburg Museum für moderne Kunst

zum Anfang