Gesellschaft für Aktuelle Kunst
Aktuell
Archiv
2023–2021
2023
02.11.2023, 18 Uhr

Doch alle eine Insel? (Teil II)
Kuratorinnenführung mit Annette Hans
Start: 18:30 Uhr

2022
2021
2020–2011
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010–2001
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2001
2000–1991

Joosten Mueller
Reaktionsräume

05.04, 19 Uhr

Von Reaktionsräumen wird in der Biologie gesprochen, wenn es um sogenannte Zellkompartimente geht – um abgeschlossene Räume innerhalb von Zellen, in denen spezielle biochemische Reaktionen ablaufen können (Horn et al.: 2020). Auch in Laboren gebräuchliche Glasapparaturen können als abgeschlossene, gläserne Räume, in denen kontrollierte chemische Reaktionen stattfinden, beschrieben werden. Der Begriff „gläsern“ – zwischen materieller Eigenschaft und metaphorischer Bedeutung – spielt in der Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen durch Objekte eine zentrale Rolle; insbesondere als Symbol der Sichtbarmachung von für die menschlichen Sinne sonst verborgenen Welten. Die Untersuchung von drei historischen, post-museologischen Artefakten, welche die Idee einer „gläsernen Zelle“ verkörpern, bildet einen wichtigen Teil des Dissertationsprojektes von Joosten Mueller. Er forscht mit dem Fokus auf die bewegten Biographien von Objekten und den Herausforderungen, die ihnen am Ende ihres Lebens in musealen Kontexten begegnen: Sie altern, veralten, verstummen, werden unsichtbar, zerfallen, verschwinden. Die Installationsarbeit von Joosten Mueller definiert den abgeschlossenen Ausstellungsraum als einen solchen gläsernen Reaktionsraum, in dem Aspekte historischer Artefakte aufeinandertreffen – und so einen Ort der erlebbaren Wiederentdeckung schaffen.

Umgesetzt in Zusammenarbeit mit Roswitha Krebs-Goldbecker, Glastechnische Werkstatt, Universität Bremen.

Weiterlesen
Mi 05 Apr 2023, 19 Uhr

01.-16.04.23
Joosten Mueller
Reaktionsräume

Mi, 05.04.23, 19 h
Eröffnung

Im Rahmen von Crystal Room

Künstlerische Forschungsaufenthalte im Projektraum der GAK

In Kooperation mit dem binationalen PhD Programm der HfK Bremen

zum Anfang