Gesellschaft für Aktuelle Kunst
Archiv
2023–2021
2024
2023
02.11.2023, 18:30 Uhr

Doch alle eine Insel? (Teil II)
Kuratorinnenführung mit Annette Hans
Start: 18:30 Uhr

2022
2021
2020–2011
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010–2001
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2001
2000–1991
  • Luiz Zanotello: A Leap in Three Degrees, 2023. Foto: Anhelina Burmaka
  • Luiz Zanotello: A Leap in Three Degrees, 2023. Foto: Anhelina Burmaka
  • Luiz Zanotello: A Leap in Three Degrees, 2023. Foto: Anhelina Burmaka
  • Luiz Zanotello: A Leap in Three Degrees, 2023. Foto: Anhelina Burmaka
  • Luiz Zanotello: A Leap in Three Degrees, 2023. Foto: Anhelina Burmaka

Luiz Zanotello
A leap in three degrees

weitere Bilder >
24.05, 19:00 Uhr

Ausgehend vom Abgrund als ontologisch unbestimmtem Raum erforscht Luiz Zanotello die unvereinbare Kluft zwischen Welt und Sprache in einem postkolonialen Zustand. Indem Zanotello bestimmte Technologien umwandelt und sich mit dekolonialen Modi des Denkens-Fühlens zwischen den Künsten und den Wissenschaften auseinandersetzt, versucht er, eine Ökologie des Affekts aufzuspüren, die sich von dieser Teilung befreit.
Während seiner künstlerischen Residenz im Crystal Room wird er mit dem Begriff der Chaos-Welt* (Glissant, 1990) in Bezug auf Verschiebung oder Ortlosigkeit experimentieren und mittels einer Transduktion von Licht, Stimme und Regen einen erneuerten Sinn des Affektiven performen. Dies geschieht in Form einer Mixed-Media-Installation, die teilweise während des Aufenthalts entwickelt wird, und in einer Performance, die von der anderen Seite des Flusses aus initiiert wird.

* Chaos-Welt (im Orig. chaos-monde) ist ein Begriff des Dichters und Denkers Édouard Glissant (1928 Martinique – 2011 Paris). Sie bezeichnet eine zersplitterte Welt voller Konflikte und widersprüchlicher Beziehungen, die nicht systematisiert werden kann.

Weiterlesen
Mi 24 Mai 2023, 19:00 Uhr

22.05.–11.06.23
Luiz Zanotello
A leap in three degrees

Mi, 24.05.23, 19 h
Eröffnung / Performance

Sa, 03.06.23, 20:30 h
Through the third margin: voice, light and rain
Performance wim Rahmen der
Lange Nacht der Bremer Museen

Im Rahmen von Crystal Room

Künstlerische Forschungsaufenthalte im Projektraum der GAK

In Kooperation mit dem binationalen PhD Programm der HfK Bremen

 

zum Anfang